Produkte
PTM
Carbon Footprint

Product Carbon Footprint

Mit dem Kauf, der Nutzung und dem Recycling der sagu-Produkte reduzieren Sie Ihren Carbon Footprint und sind Teil nachhaltigen Wirtschaftens. Zusammen mit den hervorragenden Eigenschaften der sagu-Produkte ergeben sich für Ihr Unternehmen und für die Umwelt bemerkenswerte Vorteile!

Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sehen die Begrenzung der durch den Menschen verursachten Erderwärmung durch Treibhausgase als zentrale Aufgabe unserer Zeit.

Nach neuesten Erkenntnissen liegt das erforderliche langfristige Ziel zur Emissionsminderung bei etwa 80% bis 2050 in den heutigen Industrienationen. Die Erreichung dieses Ziels setzt einen grundlegenden Wandel voraus und stellt besonders Firmen vor enorme Herausforderungen. Zunehmend erkennen aktive Unternehmen die Chancen der resultierenden Transformationsprozesse und implementieren integrierte Unternehmens- und Nachhaltigkeitsstrategien zur Reduzierung ihrer Treibhausgas-Emissionen.

Das Verfahren

Im Auftrag der Polymer Technik Mülsen wurde ein Product Carbon Footprint (PCF) erstellt. In diesem Vorgang wurde der PCF von Bodenplatten aus Altreifen und ein PCF von traditionell hergestellte Bodenplatten verglichen. Hierbei werden Vorgänge wie Gewinnung der Rohstoffe, die Produktion der Vorprodukte, Herstellung der Bodenplatten, die Distribution der fertigen Produkte, die Installation und Nutzung der Bodenplatten im Gebäude sowie die Entsorgung gegenübergestellt und die Belastung der Umwelt durch klimarelevante Emissionen, Abfälle und Abwasser gemessen.

Messungen

Bei den Bodenplatten aus Altreifen sind 74% der Treibhausgas-Emission mit der Herstellung des Grundmaterials Polyurethan verbunden. Bei der Herstellung entstehen 11% der Emission. Weitere 20 % entstehen durch die Reinigung der Gummiplatten bei der Nutzung.

Die Installationsphase zieht ca. 5% der Treibhausgas-Emission nach sich. Eine Entsorgung entfällt nahezu komplett durch die 100 % Wiederverwendung, d.h. durch die Vermeidung der Primärrohstoffe kann der Carbon Footprint für diesen Bereich um ca. 12% verringert werden.

Die Bodenplatten aus Primärmaterialien wiederum haben einen 54-prozentigen Anteil der Emission durch die Produktion der Rohstoffe. Den zweitgrößten Anteil trägt die Entsorgung mit 25%. Weiterhin entstehen 9% der Emissionen durch die Nutzungsphase und weitere 8% durch die Herstellung der Platten.

Ein Vergleich zeigt deutlich das die Produktion der Bodenplatten aus Altreifen mit 49% des Klimaerwärmungspotentials von Primärrohstoffen umweltfreundlicher ist.

Resümee

Sowohl die Produktion der Primärrohstoffe als auch die Verbrennung der Produkte geben am Ende den Ausschlag für einen hohen klimaschädigenden Effekt. Der Vergleich konnte aufzeigen, dass die Altreifenvariante einen ökologischen Vorteil gegenüber der Primärvariante aufweist.

Die Bodenplatten aus Altreifen erreichen durch die Bereitstellung der Vorprodukte, das Herstellungsverfahren der Bodenplatten und das geringe Gewicht beim Transport einen negativen Carbon Footprint (d.h. Vermeidung von Emissionen).

Als mittelständiges Unternehmen produziert die Polymer Technik Mülsen innovative Gummiprodukte auf Basis von speziell vermahlenem LKW-Reifengummi, die sagu®-Produktlinien mit Gummifliesen, Gummimatten und Dickbeschichtungen: Qualität – Made in Germany – für nachhaltige Lösungen in Industrie, Handwerk und Handel, Bauwesen und Transport u.v.m.